astora vermarktet erfolgreich Kapazitäten im Speicher Jemgum

Kassel, 19. Juni 2015. astora hat erfolgreich Kapazitäten im Kavernenspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze über die Handelsplattform store-x vergeben. Die Kapazitäten für den Zeitraum vom 01. Juli 2015 bis 01. April 2016 wurden in einem diskriminierungsfreien Chiffreverfahren vollständig veräußert und umfassten ein Arbeitsgasvolumen von insgesamt rund 1,4 TWh. Die Nachfrage überstieg das Angebot um das Fünffache.

Das geplante Arbeitsgasvolumen des Erdgasspeichers in Jemgum beträgt bis zu einer Milliarde Kubikmeter. Bis 2018 sollen die zehn Kavernen des Speichers fertiggestellt werden.

Die astora GmbH & Co. KG mit Sitz in Kassel zählt zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden verfügt das Unternehmen über den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas wird derzeit zudem der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.

Kontakt

Tel. +49 30 20195-0
presse@gazprom-germania.de

PDF der Presse-Information

Download