astora sucht weitere Mitarbeiter

Mit einer Anzeigenkampagne wirbt das Unternehmen für Verstärkung im Erdgasspeicherbetrieb Rehden. 

Kassel, 19. September 2015. Der Speicherbetreiber macht sich fit für die Zukunft: Gleich sechs Stellen auf einmal schreibt astora aus. „Die neuen Mitarbeiter sollen den Standort Rehden verstärken“, erklärt Andreas Schulz, Betriebsleiter für die Speicher Rehden und Jemgum. Gesucht werden jeweils ein Prozessleittechniker, Bohrmeister Well Services, Schichtführer Well Services, Lagerist sowie zwei Anlagenwärter. „Mit der Team-Verstärkung stellen wir jetzt schon die Erdgasversorgung für die Zukunft sicher.“ Damit bleibt astora mit zurzeit 27 Mitarbeitern in Rehden ein wichtiger Arbeitgeber in der Region um Barnstorf.

Die astora GmbH & Co. KG ist Teil der WINGAS-Gruppe und gehört zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Allein in Rehden können auf einer Fläche von acht Quadratkilometern in über 2.000 Metern Tiefe 4,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas ein- und ausgespeichert werden. Das dort gelagerte Erdgas reicht aus, um zwei Millionen Einfamilienhäuser ein Jahr lang mit Erdgas zu versorgen. „Der Speicher Rehden bildet als größter Speicher Westeuropas somit das Rückgrat einer sicheren Energieversorgung in Deutschland und Europa“, sagt Schulz. 

Die astora GmbH & Co. KG mit Sitz in Kassel zählt zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden verfügt das Unternehmen über den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas wird derzeit zudem der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.


Kontakt

Tel. +49 30 20195-0
presse@gazprom-germania.de


PDF der Presse-Information

Download


weitere Informationen

zu unseren Stellenangeboten