Änderung in der Geschäftsführung von astora

Arkadius J. Binia ist Nachfolger von Frank Tauchnitz

Kassel. Mit sofortiger Wirkung ist Arkadius J. Binia als neuer Geschäftsführer der astora GmbH & Co. KG bestellt worden. Er ist seit vielen Jahren bei astora tätig und übernimmt die technischen Aufgaben in der Geschäftsleitung. Binia folgt auf Frank Tauchnitz, der in den Ruhestand getreten ist. Die Bereiche Vertrieb, Finanzen, Geschäftsentwicklung und kommerzielles Dispatching werden von Aleksey Mochalkin geleitet.

Die astora GmbH & Co. KG mit Sitz in Kassel zählt zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden verfügt das Unternehmen über den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas wird derzeit zudem der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.

PDF der Presse-Information

Download

Kontakt

Tel. +49 30 20195-0
presse@gazpromgermania.de