Neue Geschäftsführung für astora

Aleksey Mochalkin und Frank Tauchnitz leiten gemeinsam den Erdgasspeicherbetreiber

Kassel. Der Kasseler Erdgasspeicherbetreiber astora hat eine neue Geschäftsführung: Aleksey Mochalkin und Frank Tauchnitz haben die Leitung des Tochterunternehmens der WINGAS-Gruppe, die wiederum zur PAO Gazprom gehört, übernommen. Sie folgen auf Andreas Renner, der nach fünf Jahren als astora-Geschäftsführer in den Ruhestand getreten ist.

Aleksey Mochalkin kommt von der Gazprom Germania GmbH, Frank Tauchnitz war zuvor bei WINGAS GmbH tätig.

Die astora GmbH & Co. KG mit Sitz in Kassel zählt zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden verfügt das Unternehmen über den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas wird derzeit zudem der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.

PDF der Presse-Information

Download

Kontakt

Nicholas Neu
Tel.: +49 561 99858-3350
Fax: +49 561 99858-1052
presse@astora.de