An die Geschäftspartner der astora GmbH & Co. KG

Kassel, 16. März 2020. astora nimmt die aktuelle Situation bezüglich des Coronavirus sehr ernst. Unser Präventionsteam überwacht und bewertet die aktuelle Entwicklung laufend und hat bereits verschiedene Maßnahmen getroffen.

Dazu zählen Hygienemaßnahmen, das Aussetzen von Dienstreisen, sowie die Selbstisolation unserer Mitarbeiter bei Verdachtsmomenten.

Der Schutz unserer Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung der geschäftskritischen Prozesse steht bei uns an erster Stelle. Um unsere Kolleginnen und Kollegen bestmöglich zu schützen und um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, arbeiten alle Mitarbeiter der Zentrale Kassel ab sofort im Homeoffice. Die Kollegen der Speicherstandorte arbeiten in gesonderten Schichtplänen. Der sichere Speicherbetrieb ist gewährleistet.

Für Fragen wenden Sie sich gern an unsere Geschäftsführung.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter sind wichtige Bestandteile der nachhaltigen Entwicklung unseres Unternehmens.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und für Ihr Bewusstsein in dieser Situation.

Die astora GmbH & Co. KG mit Sitz in Kassel ist Teil der GAZPROM Germania Gruppe und zählt zu den größten Erdgasspeicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden verfügt das Unternehmen über einen der größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von rund vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas wird derzeit der bereits in Betrieb befindliche Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze fertiggestellt.

Kontakt

Tel. +49 30 20195-0
presse@gazprom-germania.de