Großteil der angebotenen Kapazitäten für Speicher Haidach auf store-x versteigert


Kassel. Die astora GmbH & Co. KG hat in einem diskriminierungsfreien Chiffreverfahren Kapazitäten im Speicher Haidach über die Handelsplattform store-x vergeben. Die Gebote der Versteigerung für das Speicherjahr 2013/2014 blieben aufgrund der derzeitigen Marktsituation hinter den Erwartungen zurück.  Derzeit sind wirtschaftlich akzeptable Preise nur schwer zu erzielen. Das Interesse an dem angebotenen Produkt war allerdings vorhanden: Die Auktion war deutlich überzeichnet. Aufgrund der niedrigen Gebote wurden jedoch nicht alle der insgesamt 100 Bündel mit je 18 Millionen kWh Arbeitsgasvolumen vermarktet. Die einzelnen Bündel haben eine Ausspeicherleistung von 9.765 kWh/h, die Einspeicherleistung beträgt 6.065 kWh/h.

Die astora Gmbh & Co. KG steht für intelligente Speicherlösungen aus einer Hand – von der Planung und Errichtung von Erdgasspeichern über den Betrieb bis hin zur Vermarktung von Speicherkapazitäten. Unsere Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung im technischen Bereich, einem umfassenden Marktverständnis und persönlichem Service. Gewachsen an dem stetigen Anspruch, einfache und klare Lösungen für höchste Ansprüche zu konzipieren, gehört astora zu den führenden Speicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden vermarktet das Unternehmen den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Um das Speicherkapazitätsportfolio auszubauen und die Versorgung Europas mit Erdgas zu sichern, wird derzeit der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.

PDF der Presse-Information

Download