Speichergesellschaft astora offiziell gestartet

  • Speicher für europäischen Markt
  • Internetseite www.astora.de online
  • Andreas Renner neuer Geschäftsführer

Kassel, 1. Juni 2012. Die Speichergesellschaft astora hat heute mit der Eintragung ins Handelsregister offiziell ihre Arbeit aufgenommen: „astora wird mit Kapazitäten von insgesamt sechs Milliarden Kubikmetern Erdgas einer der größten Speicherbetreiber Europas sein“, sagt astora-Geschäftsführer Andreas Renner. „Mit unseren Speichern im niedersächsischen Rehden und österreichischen Haidach sowie dem Speicherprojekt Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze leisten wir einen wichtigen Beitrag zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas.“ Rund 2,5 Millionen europäische Haushalte können aus den astora-Speichern ein Jahr lang versorgt werden.

Das Angebotsportfolio von astora ist sowohl für reine Erdgasversorger wie auch für Spotmarkthändler interessant. „Das macht uns für den Erfolg des neuen Unternehmens im Wettbewerb zuversichtlich“, so Renner. Mit der Ausgliederung der Speicheraktivitäten in eine selbstständige Gesellschaft erfüllt der Erdgashändler WINGAS die Vorgaben des Dritten Liberalisierungspaketes der EU. Bereits 2006 waren die Speicheraktivitäten innerhalb des Unternehmens informatorisch entflochten worden. „Auch unter der astora Flagge bleiben wir für unsere Kunden weiterhin ein starker und verlässlicher Partner. Mit „smart storage solutions“ wollen wir unsere Kunden noch erfolgreicher machen, das ist unser Anspruch“, sagt Renner.

Mit der Eintragung ins Handelsregister erscheint auch die Internetpräsenz der Speichergesellschaft mit neuen Funktionalitäten und im neuen Design. Unter www.astora.de können sich Kunden und Interessierte wie bisher über das Unternehmen und seine Angebote informieren. Darüber hinaus können astora-Kunden nun über die Internetpräsenz Online-Nominierungen abgeben, Berichte der bestehenden Verträge erstellen und neue Speicherkapazitäten buchen.

Die astora Gmbh & Co. KG steht für intelligente Speicherlösungen aus einer Hand – von der Planung und Errichtung von Erdgasspeichern über den Betrieb bis hin zur Vermarktung von Speicherkapazitäten. Unsere Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung im technischen Bereich, einem umfassenden Marktverständnis und persönlichem Service. Gewachsen an dem stetigen Anspruch, einfache und klare Lösungen für höchste Ansprüche zu konzipieren, gehört astora zu den führenden Speicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden vermarktet das Unternehmen den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Um das Speicherkapazitätsportfolio auszubauen und die Versorgung Europas mit Erdgas zu sichern, wird derzeit der Erdgasspeicher Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze errichtet.

PDF der Presse-Information

Download