Spezialisten diskutieren aktuelle Entwicklungen und Technologien auf dem Gebiet der Gasspeicherung

VNG, VNG Gasspeicher, WINGAS und astora als deutsche Vertreter
auf 4. UGS-Konferenz in Salzburg

Leipzig, 13. November 2012. In diesen Tagen dreht sich in Salzburg alles um die unterirdische Speicherung von Erdgas. Dort veranstalten OAO Gazprom, die österreichische RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft, die VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) und die WINGAS GmbH sowie die jeweiligen Tochterunternehmen OOO Gazprom PKhG, VNG Gasspeicher GmbH und astora GmbH & Co. KG ein Branchentreffen.

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die neuesten Entwicklungen und Standards auf dem Gebiet der Erdgasspeicherung. Vor allem der sichere sowie effiziente Betrieb von unterirdischen Speicheranlagen wird Thema der zahlreichen Vorträge sein. So werden sich die Teilnehmer über moderne Verfahren in den Bereichen Steuerung, Monitoring, Kontrolle und Integritätsbeurteilung von Speicheranlagen austauschen. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz werden die Teilnehmer zudem den nahe gelegenen Erdgasspeicher Haidach besichtigen.

Die Weiterentwicklung technologischer Lösungen sowie die Erhöhung der Sicherheit und Effizienz von Speicheranlagen sind für VNG und WINGAS von großer Bedeutung. Die VNG-Tochter VNG Gasspeicher GmbH betreibt an insgesamt sechs Standorten Speicheranlagen mit einem Gesamtarbeitsgasvolumen von etwa 2,6 Milliarden Kubikmetern. Die astora GmbH & Co. KG gehört mit Speicherkapazitäten von mehr als fünf Milliarden Kubikmetern zu den größten Erdgasspeicherbetreibern Europas. Vor dem Hintergrund der wachsenden Rolle von Erdgas in der künftigen Energieversorgung und der zu erwartenden Nachfrage von Speicherlösungen für erneuerbare Energien kommt Erdgasspeichern auf dem europäischen Energiemarkt auch zukünftig eine wichtige Rolle zu. Denn: Strom lässt sich nicht in großen Mengen speichern. Er kann aber in Gas umgewandelt (Power to Gas) und dann gespeichert werden.

VNG – der Erdgasspezialist: Mit Produkten und Dienstleistungen rund um Erdgas unterstützt VNG seine Kunden im Wettbewerb. Mit den vier Säulen Exploration und Produktion, Handel und Dienstleistung, Transport sowie Speicher besetzen die Unternehmen der VNG-Gruppe die gesamte Wertschöpfungskette. VNG verfügt über ein Einkaufsportfolio aus langfristigen Importverträgen und hat Zugang zu allen europäischen Handelsmärkten, um Erdgas marktgerecht zu liefern. Zur Versorgungssicherheit tragen zusätzlich eigene Netz- und Speicherinfrastruktur sowie Exploration und Produktion bei. VNG veredelt Erdgas zu einem umweltfreundlichen und innovativen Produkt mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und bietet einzigartige Dienstleistungen an. Als regional verankertes Unternehmen mit internationaler Ausrichtung besteht VNG seit mehr als 50 Jahren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vng.de.

Die VNG Gasspeicher GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) mit Sitz in Leipzig. Als drittgrößter Speicherbetreiber in Deutschland stellt das Unternehmen eine Gesamtkapazität von rund 2,6 Milliarden Kubikmetern in sechs Speicheranlagen bereit. Die geografische Lage und die Netzanbindung der Untergrundgasspeicher ermöglichen den Zugang zu wichtigen europäischen Handelsmärkten. VNG Gasspeicher steht für innovative Produkte und individuelle Produktkombinationen, die sich mit Flexibilität und Zuverlässigkeit konsequent am Markt orientieren. Weitere Informationen finden Sie auf www.vng-gasspeicher.de.

Die WINGAS GmbH ist ein mittelbares Gemeinschaftsunternehmen der Wintershall Holding GmbH in Kassel, des größten deutschen Erdöl- und Erdgasproduzenten, und der russischen OAO Gazprom. WINGAS ist seit 1993 in Erdgasvertrieb, -handel und -beschaffung tätig und vermarktet zudem Lichtwellenleiter für die Telekommunikation. Das Unternehmen liefert Erdgas an Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke. Die russische Gazprom und die BASF-Tochter Wintershall haben sich vor rund 20 Jahren zusammengetan, um gemeinsam Erdgas zu vermarkten: Erdgas zu wettbewerbsfähigen Konditionen zu liefern, dessen Nutzung zu optimieren und die Versorgung langfristig zu sichern – das waren und sind die Ziele der beiden Partner. Mit einem Anteil von knapp 20 Prozent gehört WINGAS inzwischen zu den größten Erdgasversorgern Deutschlands. Weitere Informationen finden Sie auf www.wingas.de.

Die astora Gmbh & Co. KG steht für intelligente Speicherlösungen aus einer Hand. Von der Planung und Errichtung von Erdgasspeichern über den Betrieb bis hin zur Vermarktung von Speicherkapazitäten. Unsere Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung im technischen Bereich, einem umfassenden Marktverständnis und persönlichem Service. Gewachsen an dem stetigen Anspruch, einfache und klare Lösungen für höchste Ansprüche zu konzipieren, gehört astora zu den führenden Speicherbetreibern in Europa. Im norddeutschen Rehden vermarktes das Unternehmen den größten Erdgasspeicher Westeuropas – mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas. Zudem hält die Speichergesellschaft Kapazitäten am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich. Um das Speicherkapazitätsportfolio auszubauen und die Versorgung Europas mit Erdgas zu sichern, wird derzeit der Erdgasspeicher Jemgum an der deutschniederländischen Grenze errichtet.

PDF der Presse-Information

Download