– Sie benötigen mehr Spielraum?

Inventory Finance Support.

Unser Inventory Finance Support bietet die Möglichkeit, Gas temporär an einen finanzierenden Partner zu übertragen.

Inventory Finance Support (Trilateral Transfer Agreement)

Im Speichergeschäft werden Gasmengen in der Regel in der Sommerperiode eingespeichert, ehe sie im Winter ausgespeichert und bedarfsgerecht geliefert werden. Währenddessen bindet das eingespeicherte Gas Kapital. Daher vereinbaren viele Marktteilnehmer strukturierte Finanzierungen mit ihren Finanzierungspartnern, um sich in dieser Phase Liquidität zu verschaffen. In sogenannten „Repurchase Agreements“ wird Gas temporär an einen Finanzierungspartner verkauft und zu einem späteren Zeitpunkt zurückgekauft. Diese Form der Finanzierung kann für die Partner vorteilhaft sein, da der finanzierenden Partei sowohl das Gas selbst als auch ein Nutzungsrecht an den für den jederzeitigen Zugriff auf das Gas erforderlichen Kapazitäten als Kreditsicherheit übertragen werden.

Zur Umsetzung dieses Sicherungsmodells, bietet astora die Einrichtung eines zweiten Speicherkontos für den Finanzierungspartner an, auf das sowohl Kapazitätsnutzungsrechte als auch die übertragenen Gasmengen gebucht werden und jederzeit an den Speicherkunden rückübertragen werden können, soweit die Kreditsicherheit nicht mehr benötigt wird. Hierzu wird eine trilaterale Vereinbarung zwischen dem Speicherkunden, dem Finanzierungspartner und astora geschlossen (siehe Abbildung 1). Diese dient der Umsetzung einer Sicherungsvereinbarung zwischen dem Finanzierungspartner und dem Speicherkunden.

Grundsätzlicher Ablauf

1) Transfer

Speicherkunde und Finanzierungspartner teilen astora mit, dass ein Kapazitäts- und Gastransfer zu einem bestimmten Stichtag durchgeführt werden soll. astora nimmt den Transfer vor und das Gas untersteht fortan dem direkten Zugriff des Finanzierungspartners. Zur Durchführung benötigt astora ein vollständig ausgefülltes Formular („Schedule A“ des Vertrags).

Hinweis: Die Arbeitsgaskapazität kann im Einzelfall höher sein, als die zu übertragende Gasmenge. In jedem Fall muss sichergestellt sein, dass die übertragene Gasmenge zum Zeitpunkt der Übertragung nicht größer ist als die Arbeitsgaskapazität der „aufnehmenden“ Partei. Die für die Übertragung gemeldete Gasmenge muss selbstverständlich auf dem Speicherkonto der abgebenden Partei vorhanden sein.

2) Rücktransfer

Zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt können Gas und/oder Kapazität zurück an den Speicherkunden übertragen werden. Hierzu wird wieder ein entsprechender Transferwunsch gegenüber astora erklärt.

Die Vorgänge 1) und 2) lassen sich beliebig oft wiederholen.

Detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte dem Standardvertrag oder wenden Sie sich an das Marketing & Product Development Team.

Entgelt

Einrichtungspauschale:
5.000 € pro geschlossenem Vertrag

Transfergebühr pro Transfer:
10 €/GWh, min. 500 €

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Vermarktung.

Speicherprodukte

Auktionsprodukte

Pay-as-bid. Bieten Sie via Prisma auf unsere neuesten Kapazitätsangebote. 
 

mehr Informationen

Sonderprodukte

So dynamisch wie die Märkte: Hier geht es zu unseren aktuellen Angeboten.  
 

mehr Informationen

Standardprodukte

astora-pack, -add, -part. astora verfügt an allen drei Speichern über die folgenden standardisierten Speicherprodukte.  

mehr Informationen